Holistische Kinesiologie

AdobeStock_185558991_edited.png

Wo kann die Holistische Kinesiologie unterstützen?

 

  • ADS/ADHS/Hyperaktivität

  • Angstzustände aller Art
    Geburt, Tiere, Dunkelheit, Auto, Enge, Höhe

  • Anhaltende Gefühle
    depressiv, nervös, unzufrieden, freudlos, ausgebrannt, müde, aggressiv, erschöpft, antriebslos

  • Aufarbeiten von Misserfolgen und Kränkungen
    Beruf, Sport, Familie

  • Berufs- oder Arbeitsplatzwechsel, Arbeitssuche
    Orientierung, Mobbing, Pensionsschock

  • Beschwerden des Bewegungsapparates
    Rücken, schwere Füße, Verspannungen, Kiefer, Zähne, Zähneknirschen

  • Beschwerden des Stoffwechsels und Gewichtsthemen
    Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Über- oder Untergewicht, Diabetes

  • Beziehungsprobleme und Generationskonflikte
    Partner, Kinder, Eltern, Kollegen

  • Beschwerden und Schmerzen des Körpers
    Haut, Organe, Venen, Narben, Juckreiz, Blase, Bettnässen

  • Kinder und Jugendliche
    Erziehungsprobleme, Scheidungsthemen, Pubertät, Klärung ihrer Bedürfnisse, Klarheit über Missverständnisse

  • Kleinkinder und Babys
    Ernährung, Haut, Blähungen, Schlafprobleme

  • Konflikte
    Persönliches und Zwischenmenschliches verstehen lernen

  • Persönlichkeitsprobleme
    Orientierungslosigkeit, Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit

  • Schlafprobleme
    bei Kindern und Erwachsenen

  • Schockerlebnisse
    Unfälle, Fehlgeburten, Gewalt, Finanzen

  • Schulische Themen
    Lese-, Schreib- u. Rechenschwierigkeiten, Konzentration, Mobbing, Schulangst, Blackout, Prüfungsangst

  • Schwangerschaft
    Probleme vor und nach der Geburt, Geburtstrauma

  • Schwermetallunverträglichkeiten
    Amalgam, Nickel, Aluminium

  • Süchte und Zwänge aller Art
    Zigaretten, Alkohol, Computer, Essen, Nägelbeißen, Stottern

  • Wechselbeschwerden, Hormonschwankungen
    Kinderwunsch, Sexuelle Schwierigkeiten

P1110453.JPG
P1110446.JPG

Was bedeutet "Holistisch"?

Holistisch bedeutet "ganzheitlich" und betrachtet den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele. Die holistische Kinesiologie deckt mithilfe des kinesiologischen Muskeltests die energetische Blockade auf jener Ebene auf, auf der sie entstanden ist, um dort die Blockade aufzulösen. So kann der Körper seine Selbstheilungskräfte aktivieren und wieder ins Gleichgewicht finden.

„Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit"
Paracelsus, (Arzt, 1493-1541)


„Strebt jemand nach Gesundheit, muss er vor allem bereit sein, die Ursachen seiner Krankheit zu beheben. Nur dann kann der Körper heilen.“ Hippokrates, (Arzt, 460 – ca. 370 v. Ch.)



Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie das Wissen östlicher Heilkunst mit moderner westlicher Medizin. Dr. Goodheart (der Entwickler der Applied Kinesiology) fand in den 60er Jahren heraus, dass es eine Verbindung zwischen der Muskulatur und dem Akupunktursystem der traditionellen chinesischen Medizin gibt.
Die Chinesen begannen schon vor über 5000 Jahren ihre Energielehre zu entwickeln. Nach diesem System fließt unsere Lebensenergie in Energiebahnen, den Meridianen, durch den ganzen Körper. Jeder Meridian, also jede Energiebahn, ist einem Organ zugeordnet. Es gibt unter anderem einen Blasenmeridian, einen Nierenmeridian, einen Herzmeridian usw. Insgesamt gibt es 14 verschiedene Energiebahnen, die ständig im Fluß sind bzw. sein sollten. Kann die Energie in all diesen Meridianen ungehindert fließen, fühlen wir uns wohl und sind lt. traditioneller Medizin, gesund.
Unsere Muskulatur hängt mit all diesen Meridianen zusammen.  Dadurch kann man in der Kinesiologie ganz einfach den Zustand der einzelnen Meridiane herausfinden.
Beim Muskeltesten geht es nicht ums Kräfte messen. Es wird NICHT die Muskelkraft getestet sondern die Fähigkeit des Nervensystems sich anzupassen. Das passiert noch bevor unser Gehirn reagieren kann, da unser Nervensystem schneller ist.

Zum besseren Verständnis möchte ich dir hier die Fünfkörperlehre vorstellen: 

Auf der körperlichen Ebene, die die erste Ebene bildet, können so zum Beispiel Nährstoffmängel behoben, die Ernährung verbessert, Unverträglichkeiten aufgedeckt, der Körper von Toxinen und Schwermetallen befreit oder die Darmgesundheit verbessert werden. Auch eine gesunde Ernährung und Kräuter wirken auf dieser Ebene. 

Die 2. Ebene bildet der elektrische Körper. Unsere Erfahrung auf dieser Ebene sind unsere Gefühle. Durch Berührung, Akupressur, durch unseren Atem oder durch emotionale Entspannung können wir auf diese Ebene einwirken. Dieser Ebene werden die Meridiane, die Chakren, die Aura, aber auch das Nervensystem zugeordnet. 

Der mentale Körper stellt die 3. Ebene dar. Unsere Erfahrungen auf dieser Ebene sind Glaubenssätze, Einstellungen, Gedanken und unsere innere Haltung. Auf diese Ebene wirken Behandlungsweisen wie die Psychotherapie, die Psychokinesiologie oder auch die Homöopathie.

Was heißt blockiert?

Ist die Energie in irgendeinem der Meridiane blockiert, entstehen Beschwerden.
Ärzte der traditionellen chinesischen Medizin behandeln solche Blockaden und Ungleichgewichte z.B. mit Akupunkturnadeln. In der Kinesiologie behandeln wir solche Ungleichgewichte zum Beispiel durch sanftes Berühren oder leichtes Massieren solcher Punkte. Aber welche Methode die Richtige ist, sagt uns der Körper selbst über den Muskeltest.
 
Das Ergebnis?
Der energetische Haushalt kommt wieder in sein natürliches Gleichgewicht und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Wohlbefinden und Lebensfreude sind die Folge!
„Gesundheit ist körperliche, geistige und seelische Harmonie.“
(Dr. John Thie, Begründer Touch for Health)