10 Fakten zur Darmsanierung

Aktualisiert: Feb 22


Dass der Darm großen Einfluss auf unsere Gesundheit hat, wussten bereits Hippokrates und Paracelsus. Langsam, aber doch kommt dieses alte Wissen wieder zum Vorschein und ganzheitlich denkende Mediziner und Therapeuten erkennen die Bedeutung des Darms für unsere Gesundheit. Der Darm in seiner Funktion ist noch ein sehr unbekanntes und wenig erforschtes Gebiet, aber dennoch oder vor allem deshalb nicht weniger interessant. Spätestens beim Lesen des Bestsellers von Giulia Enders "Darm mit Charme" wird klar, dass in unserer Körpermitte noch sehr viel mehr passiert, als "nur" Nicht-Brauchbares wieder auszuscheiden.


Der Darm beherbergt ca. 80% unseres Immunsystems, hat eine enge Verbindung über den Vagusnerv zu unserem Gehirn - wodurch er auch Einfluss auf unsere Emotionen & unser Hormonsystem hat - nimmt Nährstoffe je nach seiner Beschaffenheit gut oder weniger gut auf und ist in der TCM der Bruder der Lunge. Husten, Schnupfen & Co haben deshalb meistens auch ihren Ursprung in der Mitte, in nicht optimal funktionierenden Verdauuungsorganen. Sein Gesundheitszustand wirkt sich unter anderem auch auf unser Lymphsystem aus & sein großes emotionales Thema ist "das Loslassen". Er reagiert auf Zukunftsängste, ungelebte Trauer & Verlust und ist auch Stress gegenüber sehr empfindlich. Deinen Darm zu reinigen, lohnt sich also allemal!


10 Fakten, die erklären, warum sich eine Darmreinigung lohnt:


1. Gesundheitsprävention: Das Immunsystem, welches sich zu 80% im Darmtrakt befindet, hat die Aufgabe, Fremdkeime & Parasiten abzuwehren. Eine Verschlackung kann unser Darmsystem in seiner Funktion beeinträchtigen und Ursache für regelmäßig auftretende Erkältungen, Entzündungen, Hautkrankheiten, Fußschweiß, Körpergeruch, Müdigkeit oder einfach Mangel an Wohlbefinden sein. Deshalb ist die Darmreinigung eine wichtige Gesundheitsprophylaxe.


2. Die Mehrheit der Menschen leidet unter einer gestörten Darmflora aufgrund der zunehmend künstlichen Lebens- & Ernährungsformen. Schon bei den Kleinsten kann man eine geschwächte Darmflora beobachten, die durch eine Kaiserschnitt-Geburt, Verzicht auf Stillen oder auch durch eine verkehrte Ernährungsweise der Mutter negativ beeinflusst werden kann. Eine Darmreinigung hilft, dass sich die Darmflora wieder reguliert und somit unzählige Befindlichkeitsstörungen vorbeugt.


3. Durch die Einnahme von Antibiotika aber auch anderen Medikamenten wie Cortison wird die Darmflora extrem geschwächt und Parasiten & Pilzen fällt es so sehr leicht, sich breit zu machen. Eine Darmreinigung kann hier Abhilfe schaffen.


4. Durch unsere westliche Ernährungsweise verschlacken wir immer mehr, auch Kinder sind davon betroffen. Ein Überschuss an Eiweißen, Mehlspeisen und erhitzten Fetten wie ein übertriebener Konsum von Kuhmilchprodukten, Schokolade oder Fruchtgummi aus Gelatine u. Ähnlichem, führt zu einer zunehmenden Verschlackung des Verdauungstraktes. Die Resorptionsfähigkeit des Darmes wird somit vermindert, das Immunsystem wird dadurch ständig in Alarmbereitschaft versetzt, woraus wiederum Allergien entstehen können.


5. Die Darmflora leidet unter der Industriekost und dem allgegenwärtigen Zucker. Sie ist dadurch in ihrer Enzym- und Vitaminproduktion eingeschränkt und auch die Darmzotten bilden sich immer mehr zurück. Dies führt wiederum zur Reduktion der Laktaseproduktion, ein milcheiweißspaltendes Enzym, was dazu beitragen würde, Laktose besser zu verdauen. Da dies nur mehr mangelhaft passiert, kommt es zunehmend zu Unverträglichkeiten gegen Milchprodukte.


6. Auch unser Blut leidet unter einer gestörten Darmflora, denn ist der Darm verschmutzt, ist auch unser Blut verschmutzt, welches eigentlich die Zellen mit Nährstoffen versorgen sollte. Die Zellen sind von Lymphwasser umgeben, in die die Blutzellen mit den Nährstoffen münden. Wenn nun dieses Gewässer übersäuert und verschleimt, gibt es keinen freien Strom mehr, um die Zellen mit den Nährstoffen zu versorgen. Das ist z. B. auch Ursache für hohen Blutdruck und kann oft auch zu chronischen Erkrankungen führen.


7. Schlacken im Darm sind ausgezeichnete Nährböden für Parasiten wie Würmer & Pilze und Fäulnisbakterien. Diese geben giftige Stoffwechselprodukt ab, die über die Darmwände in den Blutkreislauf gelangen. Diese Selbstvergiftung kann zu chronischen Erkrankungen führen. Somit wird auch Paracelsus Satz "Der Tod sitzt im Darm" verständlich.


8. Zunehmende Fehlernährung und Umweltgifte verschlacken und vergiften unseren Körper immer mehr. Deshalb ist es wichtig, in seine Körperpflege auch regelmäßige Darmreinigungen & Entgiftungskuren zu inkludieren.


9. Unsere Haut leidet ebenfalls unter einem trägen und verschlackten Darm. Denn ein träger Darm provoziert verstärkt eine Toxinausscheidung über die Haut durch Schweißabsonderung und Ablagerung von Schlacken und Giften im Haut- & Bindegewebe. Auch dein Hautbild profitiert also von einer Darmreinigung.


10. UND der wohl absolut wichtigste Faktor, warum sich eine Darmreinigung für jeden von uns wirklich lohnt und unsere Gesundheit sehr positiv beeinflussen kann. Der Darm ist besonders empfänglich auf Stress und Emotionen! Da wir alle immer mehr unter Stress stehen, leidet auch unser Darm immer mehr! ENTSPANNEN, BLOCKIERENDE EMOTIONEN ANNEHMEN & LOSLASSEN ist das A & O für unsere GESUNDHEIT & auch für unseren DARM.


Hast du noch Fragen? Dann melde dich gerne telefonisch oder per email bei mir!


Der nächste "Ganzheitliche Darmsanierungskurs" in der Gruppe startet am 06. März 2020. Der Info-Abend dazu findet am 28. Februar 2020 um 19.30 Uhr im Therapiezentrum Cardeapolis statt. Über deine Anmeldung freue ich mich. Schreibe mir einfach eine email oder melde dich telefonisch zum Info-Abend an!

36 Ansichten

Gesundheitspraxis für

Holistische Kinesiologie & TCM Ernährung

Therapie- & Beratungzentrum Cardeapolis

Cumberlandstraße 6, 4810 Gmunden

info@gabrielarossini.at  |  Tel: +43 677 63091016

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon