• Gabriela Rossini

Ist Polenta für Kinder gesund?




Mais gibt es nicht nur als Tierfutter, sondern er kam früher am Bauernhof regelmäßig als Polenta mit einerTasse Kaffee auf den Frühstückstisch. Mittlerweile kann man sich auch in Haubenlokalen den feinen Maisgrieß servieren lassen und als selbst gemachtes Popcorn schmeckt er großen und kleinen Kindern.

Mais ist ein Getreidegras, das bereits vor 8000 Jahren in Mexiko angebaut wird. Heutzutage muss man aufpassen, dass an keine patentierte, durch Gentechnologie entstandene Sorte erwischt.

Mais beinhaltet 10% Eiweiß. Es fehlt ihm allerdings an 2 essentiellen Aminosäuren, nämlich Lysin und Tryptophan. In Kombination mit Bohnen ist Mais die optimale Eiweißkombination. Er enthält außerdem bis zu 65% gut verwertbare Kohlenhydrate und auch jede Menge Mineralstoffe, vor allem Magnesium, Eisen, Kalzium, Kieselsäure, Selen und Zink.

Die Ureinwohner sahen im Mais eine Heilpflanze, der Lebenskraft bringt und die Niere reinigt. Bei vegetarischer/veganer Ernährung, aber auch bei Glutenunverträglichkeit ist er sehr zu empfehlen und steht noch vor Hirse und Reis.

Mais und seine Anwendungsgebiete:

  • Stärkung der Magen-Energie

  • Schwache Mitte

  • Blutzuckerschwankungen

  • Appetitlosigkeit

  • Stärkung der Nieren-Energie

  • Kraftlosigkeit

  • Erhöhte Cholesterin- & Triglyzeridwerten

  • Bluthochdruck

  • Vorbeugung bei Anfälligkeit zu Nierensteinen

  • Durchfall

  • Flüssigkeitsansammlungen (Ödeme) im Körper

Auch für Kinder ist Maisgrieß, sprich Polenta, eine Mitte stärkende und somit gesunde Mahlzeit. Besonders nach Magen-Darmerkrankungen empfiehlt man nach TCM Gerichte mit Polenta. Sie wirkt thermisch neutral und leitet Feuchtigkeit aus. Polenta kann süß oder pikant zubereitet werden. Du findest auf meinem Blog unter "Familienrezepte" ein Rezept für Schicht-Polenta. In meiner Rezeptmappe "Familienrezepte mit Getreide" gibt es noch weitere leckere und gesunde Rezeptideen für die ganze Familie.


Polenta kannst du übrigens wie anderen Grieß zubereiten - einfach in kochendes Wasser einrühren (mind. doppelte Menge Wasser) und ca. 10 Min. köcheln lassen. Rühre häufig um, da er sich leicht am Boden des Kochtopfes anlegt.

Süß: mit Kokosflocken, Trockenfrüchten, Obstmus oder frischen Früchten

Pikant: mit Salz, Gewürzen, Olivenöl, Parmesan, als Beilage zu Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchten oder mit Gemüse


Wenn du ihn gleich isst, dann ist der Maisgrieß eher breiig. Du kannst ihn aber auch für ca. 1 Stunde stehen lassen und ihn in Schnitten schneiden. Die Scheiben kannst du anbraten oder im Ofen mit Belag überbacken (wie Pizza). Die Polentaschnitten eignen sich übrigens auch wunderbar als Kindergarten- oder Schuljause.


Probiere doch einmal ein Polentagericht aus! Ich freue mich auf deine Rückmeldung in meinen Kommentaren!