• Gabriela Rossini

"Hilf mir, es selbst zu tun"



Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert über den Zugang zu Spiel- und Arbeitsmaterialien nach Maria Montessori. "Hilf mir, es selbst zu tun." - ist ein sehr bedeutender Satz. In der Begleitung von Kindern verabsäumen wir aber gerade immer wieder genau das. Um es uns im Alltag einfacher zu machen - und das ist kein Vorwurf, auch ich bin eine Mama -, übersehen wir sehr oft, welche Chancen wir unseren Kindern mehrmals täglich nehmen, wieder ein Stück weiter zu wachsen, auf seinem Weg zu einem selbständigen und emphatischen Erwachsenen.


Obwohl ich in meiner Schulzeit ganz erfolgreich war und auch mein Studium an der Universität Wien erfolgreich abschloss, fragte ich mich oft, was ich mir wirklich aus dieser Zeit gemerkt hatte. Nicht selten zweifelte ich zuerst einmal an mir und meinem Langzeitgedächtnis.


Nachdem ich aber in Gesprächen immer mehr erfuhr, dass es anderen genauso erging, fragte ich mich, was hier verkehrt lief.


Neben einem völlig veralteten Lehrplan waren auch die Unterrichtsformen veraltet und nicht schülerzentriert. Leider hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht sehr viel geändert. Die meisten Kinder, die sich in ihrem letzten Kindergartenjahr so sehr auf die Schule freuten, waren spätestens in der 2. Klasse Volksschule völlig frustriert und gingen nicht mehr gerne zur Schule.


Die kostbare Freude am Lernen wird bei den meisten Kindern binnen eines Jahres zu Nichte gemacht.


Für meine Kinder wollte ich es anders. In meiner ersten Schwangerschaft besuchten wir gemeinsam mit meinem Mann einen Workshop zum Thema "Kindererziehung nach Montessori". Es war erstaunlich wie sehr uns diese Weise, Kinder zu begleiten, angesprochen hat und wie stimmig es sich für uns anfühlte. Wie logisch plötzlich alles erschien! Wie einfach Mathematik plötzlich war! Wie praktisch und logisch plötzlich alles erschien!


Gerade nach meinen Jahren als Lehrerin in der Regelschule wusste ich, dass ich das so weder für meine Kinder noch für andere Kinder weiterhin haben wollte. Ich beschloss die Regelschule zu verlassen und mich "nur" mehr auf meine Kinder und meine Praxis zu konzentrieren.


Heute - nachdem mein Sohn bereits in der Volksschule im Kinderhaus ist und nach wie vor begeistert in die Schule geht und meine Tochter dieses Jahre ebenfalls dort in der Schule startet - darf ich selber Teil des Kinderhauses mit seinem Kindergarten und seiner Lacus Felix Schule sein und begleite dort im Moment Kindergartenkinder in ihrem Alltag.


Somit bin ich nun wieder vermehrt auf der Suche nach neuen Ideen und möchte euch jene, die mich und die Kinder besonders begeistert haben, hier vorstellen.


Heute möchte ich euch zeigen, was ich bei Julia von https://www.diy-inspiration-montessori.at

entdeckt habe:

  1. Unser Sonnensystem zum Entdecken für Kindergarten-Kinder wie auch für Volksschulkinder.

  2. Heimische Schmetterlinge - Gut geeignet für Kinder von 3 bis 6 Jahren




Wenn ihr auf Julias Seite vorbeischaut, dann findet ihr nicht nur diese Vorlagen, sondern noch sehr viele andere tolle DIY Montessori Ideen, u. a. auch für Babys und Kinder bis 3 Jahren.


Schaut mal auf ihrem wunderbaren Blog vorbei und lasst euch inspirieren!